24.01.2019

Einigung auf bundesweiten Entgelttarifvertrag

Bild: © Gerd Altman / pixabay.de

Luftsicherheitskräfte: Einkommensplus und Stärkung der Fachlichkeit

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe Mitglieder,

der dbb und der Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen haben sich am 24. Januar 2019 auf ordentliche Entgeltsteigerungen für die Sicherheitskräfte an Verkehrsflughäfen geeinigt.

 

dbb Verhandlungsführer Volker Geyer erklärte: "Wir können mit dem erzielten Verhandlungsergebnis zufrieden sein. Alle Beschäftigten profitieren in erheblichem Umfang von dem Abschluss. Im Bereich § 5 LuftSiG wird über die Laufzeit von drei Jahren ein Stundenentgelt von 19,01 Euro erreicht. Damit ist unsere Forderung von 19,50 Euro nahezu erfüllt. Auch die Ost-West Angleichung über mehrere Schritte ist ein großer Erfolg. Hier sind wir auch Vorreiter für andere Branchen, in denen immer noch Unterschiede zwischen Ost und West bestehen. Die erfolgreichen Warnstreiks der Kolleginnen und Kollegen haben maßgeblich zu dem Verhandlungskompromiss beigetragen."

Die Ergebnisse im Überblick:

§ 5 LuftSiG: Entgelterhöhung auf 19,01 Euro pro Stunde in drei Schritten zum 1.Februar 2019, 1. Januar 2020 und 1. Januar 2021 in allen Bundesländern

§§ 8, 9 LuftSiG (PWK): Entgelterhöhung auf 17,73 Euro in drei Schritten zum 1. März 2019, 1. Januar 2020 und 1. Januar 2021 (Ausnahmen: in Mecklenburg- Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auf 15,57 Euro sowie in Rheinland-Pfalz und dem Saarland auf 16,90 Euro; dort erfolgt die Angleichungan die übrigen Bundesländer nach drei weiteren Zwischenschritten)

§§ 8, 9 LuftSiG: Entgelterhöhung auf 16,47 Euro in Baden-Württemberg, auf15,76 Euro in München, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein, auf 15,48 Euro in NRW, 15,43 Euro in Berlin und Branden- burg, 15,33 Euro in Rheinland-Pfalz und Saarland, auf 14,22 Euro in Bayern (außer München) sowie auf 13,64 Euro in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in drei Schritten zum 1. März 2019, 1. Januar 2020 und 1. Januar 2021 (die Angleichung zwischen den Bundesländern erfolgtnach bis zu vier weiteren Zwischenschritten)

Service qualifiziert: Entgeltgruppe wird neu eingeführt mit 12,00 Euro ab 1. März2019, 12,44 Euro ab 1. Januar 2020 und 12,90 Euro ab 1. Januar 2021

Service: Entgelterhöhung auf 12,32 Euro pro Stunde in drei Schritten zum 1.März 2019, 1. Januar 2020 und 1. Januar 2021 in allen Bundesländern

Gemeinsame Erklärung zur Schaffung eines Ausbildungsberufs "IHK-geprüfteFachkraft für Luftsicherheit"-

Sofortiger Einstieg in die Verhandlungen über einen verbesserten Manteltarifvertrag und einen Entgeltrahmentarifvertrag (unter anderem über eine Wahlmöglichkeit zwischen mehr Entgelt oder mehr Freizeit)

Der dbb wird zeitnah alle Verhandlungsergebnisse im Detail sowie die Entgelttabellen veröffentlichen.

Der Verband Private Sicherheit wird eine Mitgliederbefragung über das Ergebnis durchführen. Es wurde eine Erklärungsfrist bis zum 18. Februar 2019 vereinbart.

Mitglieder-Info: Deutliche Erhöhungen für alle! als pdf Download.

Kontakt

Verband Private Sicherheit
Alt Moabit 96a
10559 Berlin

Telefon: 030/39 90 63 20
Fax: 030/39 90 63 21

Mail: vps(at)komba.de

Öffnungszeiten/Sprechzeiten

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
Mo – Mi: 9:00 bis 15:00 Uhr
Do: 9:00 bis 18:00 Uhr


Telefonische Sprechzeiten:

Mo – Do: 10:00 bis 13:00 Uhr

Luftsicherheits-News über "WhatsApp"

Luftsicherheits-News über WhatsApp auf Dein Handy

Auch Sie sind ein Teil der...

Sie nehmen hoheitliche Aufgaben wahr und sind somit ein Teil der Polizeifamilie

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft in der komba gewerkschaft